Wald und Mensch

Dauerausstellung und Themenroute

Ort: Westfälisches Freilichtmuseum Hagen - Landesmuseum für

Eröffnung: 16. Juni 2005

Projektträger: Förderkreis Westfälisches Freilichtmuseum Hagen e.V.

Förderung: NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat und Kulturpflege

Die Ausstellung nähert sich sozialgeschichtlich dem Verhältnis zwischen "Wald und Mensch": In "Haus Haspe" geht es um die Geschichte der Waldwirtschaft und der Wälder als Erholungs- und Naturraum in der Industriegesellschaft. An der "Holzscheune" stehen Arbeit und Alltag der Waldarbeiter im Mittelpunkt und am "Kohlenmeiler" ist die Geschichte der Köhlerei und des Energieträgers Holzkohle erlebbar. In der "Lohmühle" wird als Beispiel für eine nachhaltige Verbindung von Niederwaldbewirtschaftung und Landwirtschaft die Haubergswirtschaft im Siegerland präsentiert. Auf dem Museumsgelände können die Besucher an Wald-und-Mensch-Stationen selbst aktiv werden.

Erbrachte Leistungen*:
- Wissenschaftliche Recherche
- Didaktische Konzeption
- Präsentationskonzeption
- Ausführungsplanung
- Bauaufsicht

* in Zusammenarbeit mit
Poulet-Design Rainer Penning, Dortmund


Kohlenmeiler im Rothaargebirge, 1920er Jahre
(Foto: Slg. Westfälisches Freilichtmuseum Hagen)