Vorbereitung der Neugestaltung des Portals der Industriekultur auf Zeche Zollverein

Auftraggeber: Stiftung Zollverein, Essen

Laufzeit: 07/2017 - 09/2017

Das Portal Industriekultur in der Kohlenwäsche der Zeche Zollverein soll technisch, gestalterisch und didaktisch überarbeitet und inhaltlich aktualisiert werden. Ziel ist eine Modernisierung der Medientechnik, die Anpassung der Präsentation an die gegenwärtigen Nutzererwartungen (auch unter dem Aspekt der Barrierefreiheit), eine übersichtlichere Präsentation, die Bereitstellung interaktiver Elemente insb. für Kinder und Jugendliche und die Aktualisierung der Inhalte, die zu den einzelnen Industriekultur-Standorten präsentiert werden.

Zur Auswahl eines Gestaltungsbüros, das diese Überarbeitung betreut, wurde das Büro für Geschichte mit der Vorbereitung einer Ausschreibung beauftragt.

Leistungen des Büros für Geschichte:
- Formulierung von inhaltlich-fachlichen Anforderungen und Vorgaben
für die Überarbeitung
- Vorschlag für Auswahlverfahren und Bewertungskriterien zur Auswahl
des Gestaltungsbüros
- Briefing der sich bewerbenden Gestaltungsbüros
- Vorbereitung und Teilnahme an der Präsentation ausgewählter Büros

Formguss

Das Portal der Industriekultur im bisherigen Zustand
Foto: Jochen Tack / Stiftung Zollverein

Treppenhaus

Treppenhaus zum Portal der Industriekultur
Foto: Jochen Tack / Stiftung Zollverein