Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.

Tag des offenen Denkmals 2020 in Dortmund

Auftraggeber: Stadt Dortmund, Denkmalbehörde

Laufzeit: 12/2019 - 09/2020 (Denkmaltag 13.9.2020)

Vor dem Hintergrund der Klimadiskussion und den Fragen zu Nachhaltigkeit, Ressourcennutzung und Umwelt hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz das Motto "Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken." zum Tag des offenen Denkmals am 13. September 2020 vorgeschlagen. Denn neben ihren vielfältigen Funktionen als Wissensspeicher und Identifikationsorte bieten Denkmäler ein großes Vorbildpotenzial für eine ressourcenschonende und nachhaltige Baukultur.

2020 präsentierten sich viele Denkmäler den Besucher*innen in neuer Art und Weise: Digitale Medien erlaubten Einblicke in sonst nicht zugängliche Bereiche und boten dazu spannende Informationen aus erster Hand.

Auf einer neu konzipierten Website im Rahmen der Homepage der Stadt Dortmund war ein vielfältiges und buntes Programm aus Filmen, Fotostrecken und Präsentationen verfügbar, dass unter dem Link "www.denkmaltag.dortmund.de" direkt aufgerufen werden konnte. Die Filme wurden teilweise im Auftrag der Denkmalbehörde produziert. Diese Inhalte sind noch bis zum bis 15.10.2020 abrufbar.

Zusätzlich gab es an einigen Denkmälern ein Corona-gerechtes Angebot, dass auch das Erlebnis vor Ort ermöglichte.

Ebenso erschien wieder eine gedruckte Broschüre, in dem alle teilnehmenden Denkmäler aufgeführt und beschrieben sind und die mehrere Hintergrundtexte verschiedener Fachautoren zum Thema des Denkmaltags enthält. Das konkrete Programm am Denkmaltag ist in dieser Broschüre coronabedingt jedoch nicht enthalten.

[ Programmbroschüre zum Tag des offenen Denkmals 2020 - PDF 3,82 MB ]

[ Stadt Dortmund: Tag des offenen Denkmals 2020 ]

[ Nachrichtenportal der Stadt Dortmund zum Tag des offenen Denkmals 2020 ]

Titelblatt der Broschüre

Cover der Programmbroschüre der Stadt Dortmund

Erbrachte Leistungen von Stefan Nies - Büro für Geschichte*:
- Programmkonzeption, Akquise und Koordination von Programmpunkten
- Text- und Bildredaktion der Broschüre
- Konzeption der neuen Website und einiger digitaler Angebote
- Öffentlichkeits- und Pressearbeit

* in Zusammenarbeit mit Susanne Abeck, Essen, und unter Mitarbeit von Kathrin Gräwe

Organisatoren

Die Organisatoren stellen das Programm zum Tag des offenen Denkmals 2020 in Dortmund vor. V. l.: Stefan Nies und Kathrin Gräwe vom Büro für Geschichte, Anneke Lamot (Denkmalbehörde der Stadt Dortmund).
Foto: Roland Gorecki, Stadt Dortmund

Screenshot der Internetseite

Screenshot; Ausschnitt der Internetseite der Stadt Dortmund zum Tag des offenen Denkmals 2020
Quelle: https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/planen_bauen_wohnen/denkmalbehoerde/tag_des_offenen_denkmals/index.html
erstellt am 1.10.2020